Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 127.

Sonntag, 19. Februar 2017, 11:49

Forenbeitrag von: »Hervé«

Pessach

Zitat von »Karyopse« Also mein jüdischer Kalender sagt folgendes: 10. April Erev Pessach (Rüsttag, Vorbereitung des Seder-Abends) 11. April (Nissan) 1. Pessachtag - 17. April 18. April Isru Chag/ Festabschluß (als Nachklang der Heiligkeit) Hi Karyopse! Die Auflistung ist selbstverständlich richtig. Nur sollten wir hierzu noch sagen, dass die Beachtung der Festtage für Nachfolger Jesu verpflichtend ist...

Sonntag, 19. Februar 2017, 11:38

Forenbeitrag von: »Hervé«

Pessach

Zitat von »Liora« In erste Linie geht mir nicht um die Rituale, sondern das Inhalt des Pessah Feier. - - - Paulus hätte nie gewagt, so etwas zu sagen. Selbstverständlich weiß ich um den Inhalt der Schriftstellen, die bei Diskussionen zu diesem Thema gerne angeführt werden. Diese werden durchweg falsch gedeutet. Im Gegensatz zu den meisten Theologen räumte der Theologe Klaus Berger in einem vor Jahren in der Zeitung DIE WELT erschienen Artikel ein, dass Paulus keineswegs ein Gesetzes-freies Evan...

Sonntag, 19. Februar 2017, 11:30

Forenbeitrag von: »Hervé«

Pessach

Zitat von »Liora« Noch etwas dazu: Ob ich Pessah oder Ostern feiere (im Herzen gedenke Jesus Opfertod und Auferstehung), dennoch die andere Bruder oder Schwester verurteile, ist vor Gott mein Fest umsonst. Gott sieht den Herzen seine Kinder. Es wäre die Aufgabe der Theologie, dies richtig zu stellen. Doch bereits im zweiten Jahrhundert versagten die so genannten Kirchenväter bei dieser Aufgabe...

Samstag, 18. Februar 2017, 18:03

Forenbeitrag von: »Hervé«

Die Wiederkunft Jesu

Gestern Abend wohnte ich einem “Seelenamt” für einen kürzlich verstorbenen Verwandten bei. Der Pfarrer zitierte während der Feier viele Schrift-Stellen, merkte an, dass Jesus Seine Rückkehr zur Erde versprochen hatte. Er sprach auch von den sich verschlechternden gesellschaftlichen Zuständen, vermied aber Hinweise auf Entwicklungen, die auf die baldige Ankunft des Messias deuten. Hätte er dies getan, würde ihn heute ein Anruf vom Erzbischöflichen Ordinariat erwarten. Im Falle mangelnder Einsicht...

Samstag, 18. Februar 2017, 17:59

Forenbeitrag von: »Hervé«

Verzerrtes Israelbild in deutschen Schulbüchern

Zitat von »Christina« Wie seht ihr das? Würde mich mal interessieren. Hi Christina! Dazu sei nochmal an die Vorhersagen über das künftige Schicksal der Stämme in den Kapiteln 48 und 49 des Buches Genesis erinnert: 1. Mose 48,17-19 (Luther): Zitat Da aber Joseph sah, dass sein Vater die rechte Hand auf Ephraims Haupt legte, gefiel es ihm übel, und er faßte seines Vaters Hand, dass er sie von Ephraim Haupt auf Manasses Haupt wendete, 18 und sprach zu ihm: Nicht so, mein Vater; dieser ist der Erst...

Samstag, 18. Februar 2017, 12:57

Forenbeitrag von: »Hervé«

Verzerrtes Israelbild in deutschen Schulbüchern

Zitat von »Liora« Zitat Maßgeblich ist allein Gottes Wort. Und in den beiden Artikeln könnten wir die Tatsache auf Grund Biblische Aussagen sehen, dass der „Verlorene 10 Stämme“ ein Mythos ist. Wir sollen wirklich nicht mit fragwürdigen Spekulationen beschäftigen. Von Mythen sollten wir wirklich distanzieren. Außerdem steht in den Forenregeln: Zitat Das Forum soll kein Sammelbecken für allerlei Couleur von Esoterik und die vielen verschiedenen Weltanschauungen sein, es soll eine bewusste christ...

Freitag, 17. Februar 2017, 16:09

Forenbeitrag von: »Hervé«

Pessach

Zitat von »Liora« Pessach Haggada Liturgie zu einer messianischen Sederfeier Hanspeter Obrist http://www.obrist-impulse.net/pessach-haggada/ Hi Liora! Nun wäre für den einen oder anderen hilfreich zu wissen, an welchem Tag und auf welche Weise dass Passah des Neuen Bundes zu feiern ist...

Freitag, 17. Februar 2017, 15:25

Forenbeitrag von: »Hervé«

Verzerrtes Israelbild in deutschen Schulbüchern

Jakobus richtete seinen Brief an “die zwölf Stämme in der Zerstreuung” (Jakobus 1,1). Er wusste offenbar den damaligen Aufenthaltsort nicht nur der “Juden” (Juda, Benjamin, Levi), sondern auch der der übrigen Stämme. Dass die Apostel und ihre Mitarbeiter nicht nur etwa bis Köln gelangten - um das 140 gab es dort eine christliche Gemeinde -, sondern auch nach Paris und London, kann mit Sicherheit angenommen werden. Paulus beabsichtige ja auch Spanien zu besuchen (Römer 15,24). Paulus war zwar der...

Freitag, 17. Februar 2017, 15:18

Forenbeitrag von: »Hervé«

Verzerrtes Israelbild in deutschen Schulbüchern

Zitat von »Karyopse« Eine wirklich interessante Ausarbeitung zu den zehn 'verlorenen' Stämmen findet sich bei 'Messianische Studien von Werner Stauder'. Es ist recht viel zu lesen, insgesamt fünf PDF-Artikel, die jeweils mehrere Seiten umfassen. Passend zu dieser hier aufgekommenen Diskussion, wo die zehn Stämme heute zu finden sind, ist wohl die fünfte Pdf-Datei, sie geht auf einige Länder ein, in denen Spuren der Stämme oder Teile davon zu finden sind. DER MYTHOS DER ZEHN VERLORENEN STÄMME IS...

Mittwoch, 15. Februar 2017, 21:16

Forenbeitrag von: »Hervé«

Verzerrtes Israelbild in deutschen Schulbüchern

Zitat von »Christina« Wenn sich diese Prophezeiung nur auf die beiden Söhne Jakobs (Juda und Benjamin) beziehen sollte, wäre das schon phänomenal, dass wirklich jeder einzelne Nachfahre aus diesen beiden Stämmen wirklich nach Israel zieht und keiner mehr in den Nationen zurück bleibt. Wirklich kein Einziger mehr, so steht es ja geschrieben. Aber vielleicht noch im Bereich des Vorstellbaren (vielleicht durch erneute Judenverfolgung o. ä.). Aber sollte damit wirklich die gesamte Nachkommenschaft ...

Mittwoch, 15. Februar 2017, 11:26

Forenbeitrag von: »Hervé«

Verzerrtes Israelbild in deutschen Schulbüchern

Zitat von »Christina« @ Herve: Zitat Die im anglo-keltischen Raum aktive “British-Israel-World Federation” sieht in Großbritannien und den USA die Nachkommen der Stämme Ephraim und Manasse. Wie kann das sein? Die USA ist doch ein Einwanderungsland, zusammengewürfelt aus allen Nationen. Warum sollten aus allen Ländern gerade nur Nachkommen aus diesen beiden Stämmen dorthin ausgewandert sein? Erscheint mir ziemlich weit hergeholt. Hi Christina! Die Grundsubstanz ist keltischen Ursprungs. Doch daz...

Dienstag, 14. Februar 2017, 19:32

Forenbeitrag von: »Hervé«

Verzerrtes Israelbild in deutschen Schulbüchern

Zitat von »Adelegg« - - - Ich bin kein Gegner oder Feind des weltlichen Staates Israel. Beachtet man aber die Geschichte Israels und Juda, so kamen nach der Wegführung nach Babylon lediglich der Stamm Juda/Benjamin wieder zurück. Die anderen Stämme sind nicht mehr wirklich auffindbar. Nun stellt sich mir die Frage, wer nun alles Nachkommen der 12 Stämme (Jakobs ergo Israel) sind? - - - Hi Adelegg! Die im anglo-keltischen Raum aktive “British-Israel-World Federation” sieht in Großbritannien und ...

Dienstag, 14. Februar 2017, 13:14

Forenbeitrag von: »Hervé«

Die zwei Tiere aus der Offenbarung (Offenbarung 13)

Zitat von »Tom_Admin« Zitat von »Hervé« “Ich hab wirklich vor zu überleben!” Oder: “Egal was kommt, lass mich überleben.” Wo sagt er das? Karl Hermann Kauffmann lässt in seinen Vorträgen sonst mehrmals anklingen, dass es nicht schlimm ist zu sterben, da man sofort beim Herrn ist. Die Hauptpriorität ist nicht das physische Überleben, sondern das geistliche Überleben. Hi Tom! Zunächst: Wenn ich bewusst falsch zitiere, gebe ich “falsch Zeugnis”, breche also das Gesetz Gottes. Das aber ist, wie Du ...

Dienstag, 14. Februar 2017, 11:48

Forenbeitrag von: »Hervé«

Entrückung, vor oder nach dem Kommen des Herrn Jesus Christus

Zitat von »Karyopse« Zitat Dieses Ziel verfolgen mehr die Kommentare von fundamentalistisch orientierten Theologen insbesondere aus den USA. Die da wären? Hi Karyopse! Wie oben erwähnt, sind (Hochschul-) Kommentaren in der Regel scharfsinnig verfasst, doch Vertrauen in die Schrift können diese nicht vermitteln. Evangelikale Kommentatoren hingegen wollen eigenen Angaben zufolge zwar den Glauben an den göttlichen Ursprung der Schrift stärken, wirken jedoch oft geradezu peinlich. Ausgeglichener is...

Sonntag, 12. Februar 2017, 19:25

Forenbeitrag von: »Hervé«

Entrückung, vor oder nach dem Kommen des Herrn Jesus Christus

Zitat von »Karyopse« wo kann man deine Ansichten mal im Zusammenhang lesen, gibt es von dir eine Leseempfehlung eines Autors? Hi Karyopse! Ob es viel hilft, wenn ich Dir die Titel einiger Kommentare nenne? In der Reihe “Erträge der Forschung” hat Otto Böcher in seinem Buch “Die Johannesapokalypse” zu ausgesuchten Themen die Kommentare von sieben bekannten Theologen wie Bousset, Charles oder Lohmeyer kommentiert. Die Kommentare der Theologen sind zwar scharfsinnig, das Vertrauen in die Offenbaru...

Sonntag, 12. Februar 2017, 16:30

Forenbeitrag von: »Hervé«

Die zwei Tiere aus der Offenbarung (Offenbarung 13)

Zitat von »Tom_Admin« HIer ist der Vortrag mit einer Aussage von Karl Hermann Kauffmann zum Antichristen auf den sich Holkin vor ca. 3 1/2 Jahren bezogen hat. Heute auf YouTube hochgeladen worden: - - - Der Karl Hermann ist ein ehrlicher Mann. Mehrmals gibt er offen zu, um was es ihm auch geht: “Ich hab wirklich vor zu überleben!” Oder: “Egal was kommt, lass mich überleben.” Dieser Wunsch ist durchaus im Sinne der Schrift - insbesondere Petrus, aber auch Jesus selbst hatte diesen Wunsch als leg...

Sonntag, 12. Februar 2017, 16:08

Forenbeitrag von: »Hervé«

Entrückung, vor oder nach dem Kommen des Herrn Jesus Christus

Zitat von »Liora« Ich denke, grundsätzlich sollten wir beachten, dass die Prophetien uns nicht dafür gegeben wurden um Wahrsagerei zu betreiben. Ich habe in den 70-er 80-er Jahren sehr viele prophetische Deutungen gelesen, die nicht eintrafen. Hi Liora! Wie oft, glaubst Du, höre ich solche oder ähnliche Worte? Ich frage dann meine Gegenüber regelmäßig, zu welchem Zweck uns Gott die Vorhersagen gegeben hat... Dem Argument, es sei fast ausgeschlossen, die Vorhersagen zusammenhängend zu verstehen,...

Sonntag, 12. Februar 2017, 13:52

Forenbeitrag von: »Hervé«

Entrückung, vor oder nach dem Kommen des Herrn Jesus Christus

Zitat von »Tom_Admin« Zitat von »Hervé« Da hat der “liebi” Roger nicht richtig gelesen. Sowohl in Daniel Kapitel 2 und 7 wie in Offenbarung 17 wird eindeutig auf Gebietskörperschaften hingewiesen, über die die genannten zehn “Wie-Könige” regieren. Selbst Donald Trump hat dies erkannt, vor allem ist ihm bewusst, welcher Staat der elfte ist. Ich vermute, dass der Roger Konsequenzen von politischer Seite fürchtet, wenn er die Vorhersagen auf aktuelle Entwicklungen deutet. Hervé, ich will hier im F...

Samstag, 11. Februar 2017, 17:14

Forenbeitrag von: »Hervé«

Entrückung, vor oder nach dem Kommen des Herrn Jesus Christus

http://www.gebetswaechter.de/europa/das-neue-europa.html Zitat Kommission von zehn Personen hin (17,12-13): «Und die zehn Hörner, die du sahst, sind zehn Könige, die noch kein Königreich empfangen haben, aber Gewalt wie Könige empfangen, eine Periode mit dem Tier. Diese sind eines Sinnes und geben ihre Macht und Gewalt dem Tier.» Diese zehn Herrscher vertreten nicht etwa zehn Staaten. Es handelt sich nicht um Staatschefs, denn es wird ja klar gesagt, dass sie kein Königreich innehaben, sie haben...

Samstag, 11. Februar 2017, 11:17

Forenbeitrag von: »Hervé«

Islam-Appeasement von Papst Franziskus: In der katholischen Kirche regt sich Widerstand

Zitat von »Tom_Admin« Quelle und weiterlesen: https://philosophia-perennis.com/2017/02/11/islam-appeasement-von-papst/ Zitat Kardinal Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien und heißer gehandelter Kandidat als nächster Papst, steht Papst Franziskus sehr nahe und ist Zentrist. Letzten September, zum Jahrestag der Belagerung von Wien, als die türkisch-osmanischen Truppen beinahe Europa eroberten, hielt Schönborn einen dramatischen Appell für die Rettung der christlichen Wurzeln Europas. „Viele M...

Werbung © CodeDev