Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: endzeit-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. Dezember 2015, 13:17

Lehre vom AMIILLIENIALISMUS: Kim Riddlebarger "Streitfall Millennium" / Betanien Verlag 09-2015

ALLERGRÖSSTE VORSICHT GEBOTEN!!

Soeben entdeckt: Beim Betanien-Verlag ist aktuell ein Buch erschienen, das den AMILLIENIALISMUS predigt und lehrt!

Kim Riddlebarger "Streitfall Millenium - Wird es Gottes Reich auf Erden geben?

Bitte erspart euch die Lektüre von 347 Seiten für 15.90 Euro und lasst euch die Gewissheit eines echten, realen Reiches Gottes auf Erden mit der Regierung durch unseren HERRN Jesus Christus nicht rauben!

Beim Betanien-Verlag muss man ohnehin inzwischen vorsichtig sein/werden - nicht alles ist dort Gold, was glänzt. Verführung wie diese kommt auf leisen Sohlen daher und wird mächtig als (angeblich) "protestantisch-reformatorisch" beworben. Dazu wird angeboten (letzter Satz Vorwort S. 11 aus der Leseprobe), eine "Debatte mit den buchstabengläubigen Dispensationalisten mit Güte und Respekt zu führen" - in Wahrheit aber findet ein massiver Angriff auf das Wort Gottes statt, indem eben die tausend Jahre Friedensreich auf einer durch Gott wiederhergestellten Erde geleugnet und diese Zeit sofort in die himmlische Ewigkeit versetzt wird.

Aber überzeugt euch selbst von dieser Irrlehre - hier die Leseprobe der ersten 92 Seiten dieses Machwerks:

LESEPROBE "Streitfall Millennium"

VORSICHT :..stop..: - VORSICHT :..stop..: - VORSICHT :..stop..: !!
Signatur von »Annabel66« MARANATHA!

Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Sklave nicht. (Gal 1,10) // ...sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, also reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. (1. Thess 2,4)

2

Dienstag, 5. Januar 2016, 17:58

Zu diesem Buch fand ich hier eine der vergangenen Ausgaben der Zeitschrift "Mitternachtsruf", die sich dem gesamten Thema des 1000jährigen Reiches widmet und verschiedene Positionen zu erörtern versucht:

Hat das Tausendjährige Reich schon begonnen? (MNR 11/2015)

Dieser Versuch einer ausgewogenen Betrachtung ist begrüßenswert, dennoch ist und bleibt die (reformatorische??) Lehre vom Amillenianismus biblisch falsch. Es würde schon nach den geläufigen Prinzipien göttlicher Erziehung des Menschen überhaupt keinen Sinn machen, wenn der (von den Folgen des Sündenfalls und der Vertreibung aus dem Paradies) erlöste Mensch überhaupt niemals wenigstens einmal ganz praktisch und physisch die Möglichkeit bekäme, 1.) eine Zeit des Friedens und "paradiesischer Zustände" auf dem Planeten zu erleben, den Gott doch extra für ihn als Lebensraum geschaffen hatte und dies dazu 2.) unter der ganz praktischen Regentschaft seines Schöpfergottes und sündlosen Erlösers Jesus Christus. Denn bisher hat doch auch der gläubige Mensch nichts anderes als Leiden, Tod und Vergänglichkeit in einer durch seine eigene Schuld gefallenen Umwelt unter der Regentschaft ihrerseits sündiger und insofern fehlerhafter Menschen erlebt. Was sollte das von Gott her für einen Sinn machen, dem Menschen dieses Szenario als praktische Erfahrung und Bestätigung Seiner Güte und Vollkommenheit vorzuenthalten, zu dem Er ihn ursprünglich doch erschaffen hatte?
Signatur von »Annabel66« MARANATHA!

Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Sklave nicht. (Gal 1,10) // ...sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, also reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. (1. Thess 2,4)

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Januar 2016, 12:21

Hier noch zusätzlich eine Anmerkung von Martin Erdmann, der darüber ein Buch geschrieben hat:

http://d-publikation.de/blog/martin-erdm…e-kontroversen/
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

4

Sonntag, 3. April 2016, 19:36

Heute hat OOTB zur Publikation von Martin Erdmann eine Information über eine Vortragsreihe gepostet:

Vortragsreise von Dr. Martin Erdmann (England, Deutschland, Schweiz, Österreich)

Das Tausendjährige Reich – Frühkirchliche Kontroversen (Dr. Martin Erdmann)
distomos Publikation • January 2016 • Paperback, 214 Seiten • 12,80 €

Vom 30. April bis 05. Juni 2016 hält er an verschiedenen Orten in Deutschland und der Schweiz entsprechende Vorträge zum Thema. Hier der Zeitplan:

Termine Vortragsreise Dr. Martin Erdmann Frühjahr 2016

Vielleicht findet eine Veranstaltung in eurer Nähe statt? Dann nix wie hin, oder?
Smile_Smiley
Signatur von »Annabel66« MARANATHA!

Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Sklave nicht. (Gal 1,10) // ...sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, also reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. (1. Thess 2,4)

Werbung © CodeDev