Sie sind nicht angemeldet.

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich
  • »Tom_Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. August 2016, 09:57

Papst relativiert die Gewalt des Islam

Zitat

"Katholiken seien genauso gewalttätig wie Muslime. Im Islam gäbe es auch nicht mehr gewalttätige Fundamentalisten wie in der katholischen Kirche. Täglich lese er in der Zeitung, wie schlimm es in Italien zugehe: „Der eine tötet seine Freundin, der andere tötet seine Schwiegermutter, und das sind alles getaufte Christen.“


Quelle und weiterlesen: https://philosophia-perennis.com/2016/08…us-islam-polen/

Zitat

Die Antwort des Papstes: Auch Katholiken würden Verbrechen begehen. Er lese jeden Tag in den Zeitungen von Gewalttaten in Italien, "und das sind getaufte Katholiken, es sind gewalttätige Katholiken", fuhr er fort. "Der eine tötet seine Freundin, der andere tötet seine Schwiegermutter, und das sind alles getaufte Christen." Der Papst resümierte: "Ich halte es nicht für richtig, den Islam mit Gewalt gleichzusetzen." Nicht alle Muslime seien gewalttätig, und nicht alle Katholiken.


Oder hier: http://www.spiegel.de/panorama/papst-fra…-a-1105568.html
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

2

Dienstag, 2. August 2016, 15:32

Eine schöne Ergänzung hierzu findet sich auf der Webseite von Anders Bruun Laursen hier:

DIABOLISCH LÄCHELNDES OBERHAUPT DER ANTICHRISTLICHEN EINE-WELTKIRCHE,
PAPST FRANZISKUS, NACH JIHAD-KEHLE-DURCHSCHNEIDEN SEINES PRIESTERS:
ISLAM NICHT GEWALTTÄTIGER ALS KATHOLIZISMUS!


Das sind interessante Zusatzdetails über Rom und den Vatikan, die man als Christ gut gebrauchen kann - selbst wenn nicht alles zu 100 Prozent überprüfbar ist.

:...muslimwoman...: :thumbup: :...muslimman...:
Signatur von »Annabel66« MARANATHA!

Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Sklave nicht. (Gal 1,10) // ...sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, also reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. (1. Thess 2,4)

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich
  • »Tom_Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. August 2016, 18:23

Passt nicht zu den derzeitigen ökumenischen Bestrebungen mit dem Islam, darum übt Papst Franziskus m. M. nach keine Kritik:

Gebetsmeinungen des Papstes für Januar 2016 (Große Ökumene)

Papst senkt den Kopf Richtung Mekka

Der Papst fungiert in erster Linie als Diplomat. Alles, was er macht, ist wohl durchdacht und geplant. Nichts wird dabei dem Zufall überlassen!

:..papst..: + :...muslimman...:
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

4

Mittwoch, 3. August 2016, 16:37

Ja, Tom - wie die Ökumene jetzt vorangeht, erkennen wir ja auch daran, dass jetzt immer öfter gemeinsame Gebete in Kirchen und Kathedralen gesprochen werden, z. B. diese Kopftuchträgerin hier im Trauergottesdienst für das Münchner Attentat (ich habe die Meldung mit dem entsprechenden Foto rausgesucht, es gibt ja noch mehr davon). Als das in den Nachrichten kam, haben wir uns nur gefragt, "zu wem betet die denn da jetzt"?

Der Gottlosen Opfer ist dem HERRN ein Greuel; aber das Gebet der Frommen ist ihm angenehm. (Sprüche 15,8 )

Der HERR ist fern von den Gottlosen; aber der Gerechten Gebet erhört er. (Sprüche 15,29)


:!:
Signatur von »Annabel66« MARANATHA!

Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Sklave nicht. (Gal 1,10) // ...sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, also reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. (1. Thess 2,4)

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich
  • »Tom_Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. August 2016, 14:42

Als das in den Nachrichten kam, haben wir uns nur gefragt, "zu wem betet die denn da jetzt"?


Meiner Meinung nach beten die Katholiken zum gleichen Gott wie die Muslime. Es handelt sich dabei um den Gott dieser Weltzeit (2Kor 4,4), dem Teufel. Ich war ja selber Katholik und kann das bestätigen. Darum sind beide Religionen auch kompatibel. :thumbdown:
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

Werbung © CodeDev