Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 21. August 2013, 19:56

Zitate

Die Liebe Gottes gibt niemanden auf.
Corrie ten Boom

http://www.evangeliums.net/zitate/corrie…om_seite_4.html
Signatur von »Liora« Lehre mich tun dein Wohlgefallen! denn du bist mein Gott; dein guter Geist leite mich in ebenem Lande!
Psalm 143,10

2

Freitag, 23. August 2013, 14:22

Wenn dir der Gedanke kommt, dass alles, was du über Gott gedacht hast, verkehrt ist, und dass es keinen Gott gibt, so gerate darüber nicht in Bestürzung. Es geht allen so. Glaube aber nicht, dass dein Unglaube daher rührt, dass es keinen Gott gibt. Vielmehr war an deinem Glauben etwas verkehrt. Du mußt dich bemühen besser zu begreifen, WEN du Gott nennst. Wenn ein Wilder aufhört an seinen hölzernen Gott zu glauben, so heißt das nicht, dass es keinen Gott gäbe, sondern nur, dass er nicht aus Holz ist. Leo Tolstoi (1828-1910)

3

Samstag, 24. August 2013, 14:05

Gegenwind ist eine große Chance geistlichen Wachstums! So wie kein Flugdrache ohne Gegenwind aufsteigen kann, so kann auch kein Christ ohne Gegenwind im Glauben wachsen und geistliche Höhen erreichen. Man muss es aber auch so machen wie ein Flugdrache: Wie dieser eine dauerhafte, feste Verbindung zur Person hat die ihn durch eine Leine lenkt, so muss man durch das Gebet in ständiger Verbindung mit Gott sein und sich auch genauso durch alle Stürme und Schwierigkeiten des Lebens von ihm alleine lenken lassen. Man bekommt Weitblick und Glaubenserfahrungen. Verliert man aber den Kontakt mit Gott, so fängt man augenblicklich an - wie ein Flugdrache, bei dem die Schnur zerreist - abzustürzen! (Rainer Jetzschmann, Internetevangelist)

4

Samstag, 24. August 2013, 15:17

Ohne ein Leben nach dem Sterben bleibt dieses Leben ein phantastisches Chaos, die Erde ein unbegreifliches Riesengrab und unser Geborensein ein Verbrechen, auf welches die Todesstrafe gesetzt ist. Verstanden kann das Leben nur werden im Licht der Ewigkeit. (Carl Ludwig Schleich, Arzt und Schriftsteller, 1850-1922)

5

Samstag, 24. August 2013, 15:30

Wir leben in einer Zeit ungeheurer Verwirrung. Es gibt nichts, was nicht in der Kirche gelehrt würde. Aber nicht jeder, der in der Kirche spricht oder schreibt, sagt die Wahrheit. Nicht jeder Talarträger ist ein Pastor. Nicht jeder, der von Gott redet, ist von Gott gesandt. Unter Schafskleidern kann ein Wolf stecken. Wer jedem glaubt, weil der bei 'Kirchens' angestellt ist und fromme Worte macht, ist naiv. Diese Naivität können wir uns nicht leisten. Es geht ja um unser zeitliches und ewiges Heil.
Theo Lehmann

6

Samstag, 24. August 2013, 19:26

Ich glaube an die Sonne
(Aus dem Warschauer Ghetto)

Ich glaube an die Sonne,
auch wenn sie nicht scheint.

Ich glaube an die Liebe,
auch wenn ich sie nicht spüre.

Ich glaube an Gott,
auch wenn ich ihn nicht sehe.
Signatur von »Liora« Lehre mich tun dein Wohlgefallen! denn du bist mein Gott; dein guter Geist leite mich in ebenem Lande!
Psalm 143,10

7

Samstag, 28. September 2013, 21:04

Die Zeitlichkeit und die Ewigkeit
sind zwei eifersüchtige Schwestern,
liebst du die eine zürnt dir die andere.


Jüdische Weisheit
Signatur von »Liora« Lehre mich tun dein Wohlgefallen! denn du bist mein Gott; dein guter Geist leite mich in ebenem Lande!
Psalm 143,10

8

Samstag, 28. September 2013, 23:24

Das ist ja sowas von wahr, dieses jüdische Sprichwort !!!

9

Sonntag, 29. September 2013, 16:29

Es wird nicht eher hell, bis es nicht ganz dunkel geworden ist.

Jüdische Weisheit
Signatur von »Liora« Lehre mich tun dein Wohlgefallen! denn du bist mein Gott; dein guter Geist leite mich in ebenem Lande!
Psalm 143,10

10

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 13:48

Wieviel ganze Christen bekommt man aus 1000 halben Christen?
Nicht einen einzigen!
(Autor unbekannt)

11

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 14:50

Happy_Smiley :thumbsup:
Signatur von »Liora« Lehre mich tun dein Wohlgefallen! denn du bist mein Gott; dein guter Geist leite mich in ebenem Lande!
Psalm 143,10

12

Freitag, 25. Oktober 2013, 16:41

Ich weiß, dass ich dumm bin, aber mein Gott ist gescheit und daher überlasse ich alles ihm; Gott ist allein gescheit - wenn ich gar keinen Weg mehr habe, so hat Er noch tausend Wege. (Samuel Hebich)

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 27. Oktober 2013, 14:23

Gott will dich fertig machen, aber er will dich nicht fertigmachen. Arno Backhaus
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

14

Samstag, 25. Februar 2017, 15:37

Alles ist möglich dem, der glaubt!
Jesus (Mark 9,23b)
Signatur von »Liora« Lehre mich tun dein Wohlgefallen! denn du bist mein Gott; dein guter Geist leite mich in ebenem Lande!
Psalm 143,10

Werbung © CodeDev