Sie sind nicht angemeldet.

17

Mittwoch, 17. Mai 2017, 08:54

Hast du einen Link, kaktus?

kaktus

Anfänger

  • »kaktus« ist weiblich

Beiträge: 35

Wohnort: Basadingen, im Kanton Thurgau, Schweiz

Beruf: Gärtnerin und Krankenpflegerin, momentan jedoch: Mutter, Hausfrau und Hausaufgabenhilfe als kleinen Nebenjob

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 17. Mai 2017, 08:55

Warnung zur Nüchternheit

Hallo Zusammen, mit solchen Dingen, auch wenn sie sehr spannend erscheinen, wäre ich vorsichtig : :..pc..:
Jemand hat über das Thema Sternen/Planeten einen Vortrag von Roger Liebi hochgeladen, es gibt ganz neu von ihm eine Livestream- Übertragung (aus Rickenbach), wo er einen Powerpoint- Vortrag über die Offenbarung hält! Im Teil 4, Offenbarung12, kommt dann das mit der Frau, Drachen, usw..... kann ich wirklich sehr empfehlen :...israel1...: Herzlich grüsst Euch Kaktus

kaktus

Anfänger

  • »kaktus« ist weiblich

Beiträge: 35

Wohnort: Basadingen, im Kanton Thurgau, Schweiz

Beruf: Gärtnerin und Krankenpflegerin, momentan jedoch: Mutter, Hausfrau und Hausaufgabenhilfe als kleinen Nebenjob

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 17. Mai 2017, 09:02

Entschuldigt bitte, dass ich diese Antwort 2mal abgeschickt habe, einen Link: nun ich bekam diese Meldung per E-Mail, da ich die News von Roger Liebi abonniert habe. Probiere mal alle Informationen auf Youtube eingeben, oder auf die Homepage von Roger Liebi- liebe Grüsse

kaktus

Anfänger

  • »kaktus« ist weiblich

Beiträge: 35

Wohnort: Basadingen, im Kanton Thurgau, Schweiz

Beruf: Gärtnerin und Krankenpflegerin, momentan jedoch: Mutter, Hausfrau und Hausaufgabenhilfe als kleinen Nebenjob

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 17. Mai 2017, 09:09

Du bist ja schnell, wie der Wind- super :grin:

23

Freitag, 19. Mai 2017, 00:01

Ok,

es wird sich wohl um Matthäus 24 handeln, wo die Frage beantwortet wird was die Zeichen der Wiederkunft Christi sein werden:

Zitat

29 Bald aber nach der Trübsal derselben Zeit werden Sonne und Mond den Schein verlieren, und Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden sich bewegen. (Jesaja 13.10) (2. Petrus 3.10) (Offenbarung 6.12-13) 30 Und alsdann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohnes am Himmel. Und alsdann werden heulen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen kommen des Menschen Sohn in den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit. (Daniel 7.13-14) (Matthäus 26.64) (Offenbarung 1.7) (Offenbarung 19.11-13) 31 Und er wird senden seine Engel mit hellen Posaunen, und sie werden sammeln seine Auserwählten von den vier Winden, von einem Ende des Himmels zu dem anderen. (1. Korinther 15.52) (Offenbarung 8.1-2)
Mahnung zur Wachsamkeit
32 An dem Feigenbaum lernet ein Gleichnis: wenn sein Zweig jetzt saftig wird und Blätter gewinnt, so wißt ihr, daß der Sommer nahe ist. 33 Also auch wenn ihr das alles sehet, so wisset, daß es nahe vor der Tür ist


Dies hat natürlich nichts mit Sterndeutung zu tun. Hier geht es um Anzeichen, Hinweise und Kennzeichen, um die Wiederkehr Jesu zu erkennen. Wenn jemand beispielsweise mitteilt, er käme wieder wenn die Sonne am Horizont untergegangen sei, dann ist dies ein Verweis auf einen Zeitpunkt an dem man sich orientieren kann, hat aber nichts mit der Entschlüsselung von Planetenkonstellationen zu tun, bei dem man ein mythologisches Begriffssystem erlernen muß, um Sternkonstellationen in Beziehung zu bestimmten Ereignissen zu deuten. Die Vorboten eines Sturmes bekannt zu geben, ist etwas anderes, als aus dem Kaffeesatz zu orakeln, das es Sturm geben wird.
Hier im Beispiel des 17. September wird ja behauptet, Gottes Plan aus einer Sternkonstellation ablesen zu können, so als seien Aussagen der Bibel am Himmel verschlüsselt, die man anhand eines Deutungssystem lesen könne.
Das ist grundsätzlich etwas völlig anderes, als auf die Merkmale eines charakteristischen Ereignisses hinzuweisen, welches für jedermann erkennbar und eindeutig ist. Jeder erkennt wann es Sommer wird, jeder erkennt wann ein Sturm aufzieht. Die Zeichen am Himmel werden auch für Nichtastrologen erkennbar sein. Sie werden nicht natürlich sein, nicht regelhaft, sondern katastrophisch darauf hinweisen, dass etwas Ungewöhnliches vor sich geht, was noch nie beobachtet wurde.
Sterndeutung projiziert quasi einen Bibelcode in den Himmel, so als wenn die Sterne eine geheime Sprache Gottes symbolisieren. Das ist Mystifizierung der Bibel, die für eine klare unmißverständliche Botschaft steht, die nicht erst astronomisch-astrologisch gedeutet werden müßte.
Natürlich liebt der Mensch es, die Geheimnisse des Zeitplans Gottes aufdecken zu wollen und Zeitpunkte zu bestimmen. Aber das liegt weder in seinem Vermögen noch in seiner Macht. Menschen können Ereignisse wahrnehmen und erkennen wenn sie eintreten, aber sie können die Zukunft weder mit okkulten, astrologischen oder magischen Methoden bestimmen oder deuten. Wann sich also eine Prophezeiung Gottes erfüllt und auf welche Art, werden wir unmittelbar oder in retrospektiver Weise erfahren, auf keinem anderen Wege.
Danke gut erklärt,Karyopse. In Mose 1.14 u.wietere steht auch noch was.
Krumbacher :thumbup:

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 710

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 9. Juli 2017, 14:07

Super Video dazu, ironisch:



Zitat

"Es ist das wohl größte Zeichen der Endzeit. Eine Sternenkonstellation, die es nur alle 6000-7000 Jahre gibt."

AlSaifuddin - DasSchwertDerReligion


www.durchGlauben.de
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

25

Montag, 10. Juli 2017, 14:21

Links und Info's zum Zeichen aus Offenbarung 12

Hier gibt es fundierte Info's über den 23.September für den der englisch kann:



"Und wie es in den Tagen Noahs geschah, so wird es auch sein in den Tagen des Sohnes des Menschen." Lukas 17,26
Noah baute 120 Jahre an der Arche und niemand glaubte ihm (nur seine Familie)
1897 Der 1.Zionistenkongress an dem Israel gegründet wurde ist dieses Jahr 120 Jahre her. (1897)
https://www.alibris.com/Der-Erste-Zionis…97/book/1573633
1917 Ende des Osmanischen Reiches - 100 Jahre her
1947 UN-Teilungsplan für Palästina, der das Gebiet in einen jüdischen und einen arabischen Staat einteilte - 70 Jahre her.
1967 In 6-Tage-Krieg erobert Israel den Tempelberg - 50 Jahre her.

Und sie gebar einen Sohn, ein männliches Kind, der alle Nationen hüten
soll mit eisernem Stab; und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und zu
seinem Thron. Offenbarung 12,5

"und er wird sie hüten mit eisernem Stab ..." Offenbarung 3,27 Das Kind mit dem eisernen ist die Gemeinde (Thyatira in Off 3) - der Leib Christi

Jesus wurde nicht direkt nach seiner Geburt zu Gott entrückt - sondern starb nach 33 Jahren für uns am Kreuz.

"Und der Drache stand vor der Frau, die im Begriff war, zu gebären, um, wenn sie geboren hätte, ihr Kind zu verschlingen." Offenbarung 12,4b
Der männliche Knabe der geboren wird ist der Leib Christi (die Gemeinde). Man sagt die Kirche sei an Pfingsten geboren - aber dort war die Empfängnis. Die Geburt erfolgt noch und das Zeichen aus Offenbarung 12 kündigt diese Geburt an.

Grüße

KPAlbert

ps: Ich bin nicht im Besitz der absoluten Wahrheit und möchte das auch nicht so verstanden wissen aber vieles deutet auf darauf hin dass wir eine Markierung in Gottes Terminkalender erreichen.

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 710

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

26

Montag, 10. Juli 2017, 15:07

Lieber KPAlbert,

warten wir ab! Im Vorfeld kann man sehr viel spekulieren, ob etwas eintrifft, sieht man immer (!) erst im Nachhinein. Allein der Blutmond-Hype ließ teils völlig orientierungslose, enttäuschte Christen zurück, weil die versprochene Entrückung ausgeblieben war. Ich persönlich glaube, dass man nicht zu viel mit Zahlen jonglieren sollte, denn das tun meistens die Kabbalisten und die Wahrsager... Wir sollten in unserem Glaubensleben einmal so weit kommen, dass wir nüchterne, gereifte Christen sind, "14 damit wir nicht mehr Unmündige seien, hin- und hergeworfen und umhergetrieben von jedem Wind der Lehre durch das betrügerische Spiel der Menschen, durch die Schlauheit, mit der sie zum Irrtum verführen," (Eph 4,14).
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

27

Dienstag, 11. Juli 2017, 10:54

Das alte Spiel: Der Mensch denkt und Gott lenkt!

:D

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 710

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 19. September 2017, 12:47

Zitat

Gläubige müssen den Wert biblischer Prophetie erkennen, um unterscheiden zu können und die Zeiten zu verstehen, in denen wir leben. Weil das jedoch so wichtig ist, hat Satan die Christenheit mit falschen Propheten überflutet, die erfundene Prophezeiungen äußern, die viele Leute verführt haben und die Schrift (wahre Prophetie) der Verwirrung der Gläubigen und dem Spott der Welt ausgesetzt haben.

Blutmonde, hervorgezauberte Vorboten, Datumsetzen für die Rückkehr Christi und das Ende der Welt, eine globale Erweckung, Bibelkodes und geheimnisvolle Interpretationen, Prophetien über Amerika, die Übernahme (Dominion) der Welt durch Christen, usw., mag eine riesige Zahl von Mitläufern anziehen, aber die Wege führen im besten Fall zur Täuschung, und im schlechtesten zur Zerstörung.

Das Gegenmittel für die anscheinend überwältigende Flut der Täuschung ist sehr einfach und steht jedem wahren Gläubigen zur Verfügung: wir müssen alle durch Gottes Gnade Beröer sein (Apostelgeschichte 17,11). Wir müssen täglich sorgfältig in den Schriften suchen, um zu wissen, ob das, was gelehrt oder verkündet wird, dem Wort Gottes entspricht. (T. A. McMahon)


Quelle: https://www.soulsaver.de/blog/am-23-sept…wir-auch-nicht/
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 710

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

29

Heute, 10:23

So, der 23. Sept 2017 ist gekommen und gegangen... Und nun?
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

Werbung © CodeDev