Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: endzeit-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 18:11

Mission unter Flüchtlingen wird von Evangelischer Kirche abgelehnt

...als hätten wir's geahnt: Wiedergeborene Christen, die den Missionsbefehl ihres HERRN noch ernst nehmen, bleiben damit weitgehend allein.

06. Oktober 2015 / idea spektrum / Umfrage: Mission unter Flüchtlingen? Kirchenleiter sind dagegen

Es besteht offenbar Einigkeit in der evangelikalen Neu-Interpretation der Begebenheit vom 'Barmherzigen Samariter' - der hat ja das Überfallopfer auch nur "aufgepäppelt und für Kost und Logis bezahlt". Ja, genau das soll die Geschichte ja aussagen mit dem Öl und Wein und den Groschen an den Wirt. Nur ich wusste das noch nicht.

Hab ich doch glatt gedacht, es handelt sich um das Erbarmen des HERRN Jesus selbst, der den zur eigenen Heilung unfähigen, durch Sünde und Teufel (Mörder) todwund geschlagenen, weil von Gott sich ab- zur Welt hingewandten (von Jerusalem nach Jericho HINAB) Menschen mit Heiligem Geist (Öl) und Freude (Wein) versorgt und den Gemeindeleiter (Wirt) mit dem Nötigen (Groschen) versieht und ihm dafür Lohn verspricht, bis der HERR selbst (Samariter) wiederkommt? Nein, das hat wohl nix mit geistlicher Errettung durch das Evangelium zu tun.

Ich Dummerchen, ich.

:facepalm:
Signatur von »Annabel66« MARANATHA!

Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Sklave nicht. (Gal 1,10) // ...sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, also reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. (1. Thess 2,4)

Werbung © CodeDev