Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: endzeit-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 16:34

Ist der deutsche Mainstream am Ende?

... so fragt das Web-Portal mit russischem Hintergrund RT Deutsch in einem m. E. recht interessanten Artikel und befasst sich mit dem "großen Bild hinter den täglichen Nachrichten".

Ob bei TTIP, zur Frage des Syrien-Krieges oder bei der Berichterstattung zur Ukraine: Die Medien des Westens – und im Speziellen der deutsche Journalismus – stecken in einer schweren Sinn- und Glaubwürdigkeitskrise. Statt Aufklärung und Information haben diese sich der Domestizierung der Bevölkerung verschrieben. RT Deutsch-Gastautor Gert Ewen-Ungar glaubt nicht mehr an die Reformfähigkeit dieser Strukturen.

Quelle und weiterlesen hier

Es geht an dieser Stelle nicht darum, jetzt alles zu glauben, nur weil Russland "dahinter steckt". Wie wir wissen, ist KEINEM natürlichen Menschen zu trauen - weder der einen noch der anderen Seite. Aber eine Ausgewogenheit der Berichterstattung ist in den heutigen Tagen auch schon eine Menge wert. Und diese Ausgewogenheit fehlt ganz klar in unserem Land.
Signatur von »Annabel66« MARANATHA!

Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Sklave nicht. (Gal 1,10) // ...sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, also reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. (1. Thess 2,4)

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 730

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 16:46

Ja, der deutsche Mainstream ist am Ende, meiner Meinung nach. Nicht zuletzt herrscht eine große Kluft zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung. Wir haben jetzt noch die Möglichkeit uns durch das Internet zu vernetzen und uns zu informieren. Heute kann jeder seine Meinung auf einem Blog veröffentlichen, jeder kann zum Journalisten werden. Diese Vielfalt schadet den Mainstreammedien, die lange Zeit die Deutungshoheit hatten. Wie lange wir noch die Möglichkeit haben, weiß ich nicht. Wir sollten daher die Zeit nutzen.
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

Werbung © CodeDev