Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: endzeit-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. März 2016, 20:53

Videos in Echtzeit editieren: Schon mindestens 10 Jahre lang möglich!

Neue Technologien, die heute (erst) das Licht der Öffentlichkeit erreichen, sind in Wahrheit oft schon rund 10 Jahre lang erprobt - meist durch Geheimdienste.

Das scheint auch auf eine Technologie zuzutreffen, die nun nicht mehr nur unbewegliche Bilder/Fotos, sondern auch Videos als "Beweis" fraglich erscheinen lässt. Dabei geht es nicht um nachträgliche Retusche, wie sie ja schon in der Postproduktion von Filmen lange üblich geworden ist. Es geht um das EDITIEREN von Videos in ECHTZEIT, also quasi noch "vor laufender Kamera". Das macht es erheblich schwerer, Fiktion von der Realität zu unterscheiden:

Wahrheit oder Fiktion: Wenn Videos in Echtzeit editiert werden können, was kann man dann noch glauben? (konjuktion.info 22.03.2016)

Das erinnert auch wieder an Offenbarung 13,15: "Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres einen Geist zu verleihen, so dass das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten."

Da ist man wohl schon wieder einen Schritt weiter in diese Richtung. :!:
Signatur von »Annabel66« MARANATHA!

Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Sklave nicht. (Gal 1,10) // ...sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, also reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. (1. Thess 2,4)

Werbung © CodeDev