Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: endzeit-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 12. Juli 2016, 18:57

Mainstreammedien versuchen Selbstzensur - und scheitern ("Die Story im Ersten" 11.07.2016)

Wenn Weltmenschen, "bei welchen der Gott dieser Welt der Ungläubigen Sinn verblendet hat" (2. Kor 4,4), versuchen objektiv über "Lüge" und "Wahrheit" zu berichten, muss ja einfach nur Quark dabei herauskommen - so wie gestern Abend hier:



Die Rezension auf KOPP Online (auch wenn ein bekannter Autor dieses Mediums erwartungsgemäß in dem ARD-Beitrag als Verschwörungstheoretiker 'durchgereicht' wird und - mag man auch immer über diesen meinen, was man will, ein wiedergeborener Christ ist er ja jedenfalls dennoch nicht, auch wenn er das laut Wikipedia selbst von sich behaupten mag) gibt in etwa das wieder, was ich auch "gesehen" habe.

»Lügenpresse«: Der Mainstream schlägt zurück – und trifft sich selbst

Es gibt NUR EINE Wahrheit, und die heißt JESUS CHRISTUS. Was immer die Welt unter "Wahrheit" versteht, immer muss sie von dem "Vater der Lüge" kommen. (Joh 8,44)

Wenn diese Medien, die hier so sehr über ihre Fehler und Unzulänglichkeiten weinen, einfach vorher nur sauber und ausgewogen recherchiert hätten, müssten sie jetzt keinen öffentlichen Buß-Versuch in einem eigenen Beitrag darüber anstellen, der wiederum nur dazu dient, sich selbst zu inszenieren und zahlende Leser/Zuschauer zurück zu gewinnen. Es geht sowieso immer nur um Geld, Macht und den eigenen Arbeitsplatz. Um "Glaubwürdigkeit" ging es noch nie.

:!:
Signatur von »Annabel66« MARANATHA!

Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Sklave nicht. (Gal 1,10) // ...sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, also reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. (1. Thess 2,4)

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Juli 2016, 19:31

So einseitig wie immer... Immer schön auf J. Ellsässer, Ken Jebsen und die anderen drauf, aber niemals ihre ganze Argumentationskette analysieren....
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Juli 2016, 20:55

Christoph Hörstel, der ja auch in dem Film erwähnt wurde, hat folgende Aussage dazu gemacht:

Zitat

Die Story im Ersten: "Vertrauen verspielt?" (TEILEN..!)
"Wie können Medien das Vertrauen ihrer Zuschauer, Leser & Hörer zurückgewinnen?". Antwort: SO NICHT! Hörstel hat seit Jahren keinerlei persönlichen Kontakt zu Elsässer & Jebsen. Da zeigt sich: Die Verschwörungstheoretiker vom "Netzwerk um Elsässer" sitzen eher in ARD, ZDF + anderen MPK-Medien! Dort dienen sie den global vernetzten Konzernkartellen, die Washingtons überragende militärische & geheimdienstliche Fähigkeiten eiskalt für ihre gierigen Zwecke nutzen. DAS ist VerschwörungsPRAXIS. Einer der Praxis-Erfahrenen ist Hörstel selbst! Das System versucht also vergeblich, ausgerechnet den Zeugen, den es selbst erst schaffen half, unglaubwürdig zu machen. Offenbar, weil er nicht mehr mitspielt. http://tinyurl.com/h9eo8gr & http://tinyurl.com/jnx3z2z & http://tinyurl.com/kkaabgj

Tatsache ist:

Ich gehöre keinem Netzwerk an, schon gar nicht um Elsässer herum, dem ich offen u. a. vorwerfe, sich mit Ausländerhassern zu umgeben und sie zu unterstützen.

Ich habe weder Elsässer seit etwa 2011 und mit dem zitierten Ken Jebsen seit Sommer 2013 keinen persönlichen Kontakt – habe jedoch darum nachgesucht (und ihn nicht bekommen). Jebsen seinerseits hat den Kontakt zu mir im Sommer 2013 abgebrochen – und zu Elsässer auch in dieser Zeit.

Dieses „Netzwerk um Elsässer“ gibt es also nur für die Verschwörungstheoretiker von der ARD.

Ich bin auch nicht „Verschwörungstheoretiker“, sondern habe den Begriff des westlichen „Terrormanagement“ ab Frühjahr 2006 bis Sommer 2007 für meinen praxis-basierten Unterricht am „Zentrum Innere Führung“ („ZInFü“) der Bundeswehr in Koblenz für ausgewählte Führungskräfte der deutschen ISAF-Truppe eingeführt und erläutert – sowie als Gastdozent an der Universität Hamburg am „Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik“ im Wintersemester 2006/7 verwendet. Dies ausdrücklich als vielfach Afghanistan-erfahrener Gesprächspartner von Taliban und „Al-Qaeda“ mit häufigen Reisen im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet seit 1985.
In meinem Fall wäre deshalb wegen meiner reichhaltigen persönlichen Erfahrung aus erster Hand mit der Verwicklung westlicher Geheimdienste in das globale Terrorgeschehen vielleicht der Begriff „Verschwörungspraktiker“ vorzuziehen. Schließlich verdanke ich ja die Berufungen in beide Institutionen, Bundeswehr und Universität, eben dieser praktischen Erfahrung, die ich in drei Büchern ausführlich beschrieben habe.

September 2007: „Sprengsatz Afghanistan – Die Bundeswehr in tödlicher Mission“ (287 Seiten, Droemer & Knaur, München, ISBN: 978-3-426-78116-6).

September 2008: „Brandherd Pakistan – Wie der Terrorkrieg nach Deutschland kommt“ (400 Seiten, Kai Homilius Verlag, Berlin, ISBN: 978-3-897-06841-4).

Februar 2010: „Afghanistan-Pakistan: Nato am Wendepunkt“ (140 Seiten, 260 Quellenverweise, Kai Homilius Verlag, Berlin, ISBN-13: 978-3-897-06417-1)

Meine Erfahrung ist jedoch, dass westliche Medien in Bezug auf mich diesen Begriff „Verschwörungspraktiker“ scheuen wie der Teufel das Weihwasser.

Quelle:



Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

4

Donnerstag, 14. Juli 2016, 16:31

Ja, der wirklich wunde Punkt an der Sache ist ja, dass nunmehr seit über einem Jahr gerade die deutsche Bevölkerung (bei anderen Ländern kann ich es so nicht beurteilen) seitens der Medien für völlig blöd gehalten wurde und niemand die Befürchtungen dieses Volkes ernst nahm (und Politiker wie Mainstreammedien es sogar dafür heftig beschimpften), die A.M. jetzt (!!) erstmals selbst als für wahr befunden zugeben muss:

Merkel: Terroristen wurden mit Flüchtlingen eingeschleust (DWN 12.07.2016)

Das MUSS ja zu völligem Vertrauensverlust führen!!

Bemerkenswert hier ist doch auch (wieder?), dass kein deutschsprachiger Mitschnitt davon veröffentlicht wurde (angeblich, weil es sich um eine "regionale Veranstaltung" handelte) und es auch sonst überhaupt kein mediales Aufsehen - bis auf die DWN vielleicht - davon gab. Da fragt man sich doch spontan: Hat das Methode? Und wie wollen Medien (und Politiker) dann ihre Glaubwürdigkeit (zurück) erhalten?? Wohl doch nicht auf diese Weise!

Und meint A.M. tatsächlich, dass man sie jetzt für dieses Eingeständnis noch mal wählen würde? Oder wie naiv und planlos kann ein solcher Mensch sein, wenn man ihm tatsächlich Wahrhaftigkeit unterstellt (was ich nur theoretisch für möglich halte, aber nicht für praktisch)?

Wenn man mal die "deutsche Mentalität" bedenkt, die trotz Multikulti immer noch vorhanden ist und die sich nicht gerade durch gesteigerte Emotionalität (wie vielleicht in sonnigeren Ländern und Kontinenten), sondern sich bisher eher durch kühl-bedächtige und ordnungsliebende Vernunftbezogenheit auszeichnet(e), dann kann man doch mit einer im internationalen Vergleich traditionell so rational geprägten Kultur nicht so verfahren. Das merkt dann doch im Volk noch selbst der Blinde mit dem Krückstock, wie er da vera....t wird.

Neben den "Dichtern" gab es ja auch immer noch "Denker" in Deutschland, und das bis heute trotz sinkendem Niveau nicht zu knapp. Was sich Medien hier allgemein geleistet haben, war schlicht, dem deutschen Bürger jeglichen natürlichen Menschenverstand und einfache Kenntnisse des politischen und gesellschaftlichen Einmaleins total abzusprechen. Das ist jetzt die Quittung.

:..behaemmert..:
Signatur von »Annabel66« MARANATHA!

Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Sklave nicht. (Gal 1,10) // ...sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, also reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. (1. Thess 2,4)

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. Juli 2016, 16:54


Und meint A.M. tatsächlich, dass man sie jetzt für dieses Eingeständnis noch mal wählen würde? Oder wie naiv und planlos kann ein solcher Mensch sein, wenn man ihm tatsächlich Wahrhaftigkeit unterstellt (was ich nur theoretisch für möglich halte, aber nicht für praktisch)?


Der oder die Nächste wird bestimmt nicht besser sein als A. M.

Neben den "Dichtern" gab es ja auch immer noch "Denker" in Deutschland, und das bis heute trotz sinkendem Niveau nicht zu knapp. Was sich Medien hier allgemein geleistet haben, war schlicht, dem deutschen Bürger jeglichen natürlichen Menschenverstand und einfache Kenntnisse des politischen und gesellschaftlichen Einmaleins total abzusprechen. Das ist jetzt die Quittung.


Um dem Verlust der Deutungshoheit entgegenzuwirken, wird jetzt verstärkt auf Facebook und im Web zensiert. Bin mal gespannt, wer die Deutungshoheit behält. Die Politiker-Elite oder die alternativen Medien? Spannend bleibt die Sache. :seriously:
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

Werbung © CodeDev