Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: endzeit-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich
  • »Tom_Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. September 2016, 09:48

Die Kreuzzüge waren Verteidigungskriege

Es gab wenig Kreuzzüge im Gegensatz zu den Schlachten, die vom Islam ausgingen. Folgende Analyse widerlegt den weit verbreiteten Irrtum, dass die Christen häufig den Islam angegriffen hätten:

Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

2

Samstag, 1. Oktober 2016, 09:15

Da kann ich das Buch von Rodney Stark 'Gottes Krieger' Untertitel: die Kreuzzüge in neuem Licht, empfehlen.

Hinterer Umschlagtext:

"Nach vorherrschender Auffassung waren die Kreuzzüge ein Werkzeug des expansionistischen, imperialistischen Christentums, das Territorien eines toleranten und friedlichen Islam brutal unterwerfen, ausplündern und kolonisieren wollte. So war es nicht"

Die Historie und damit die allgemeine Auffassung scheint durch eine Geschichtsschreibung der Selbstanklage und Kirchenfeindlichkeit deutlich verfälscht und verzerrt zu sein. Darstellung der Geschichte unter dem Aspekt einer einseitigen Schuldzuweisung ist natürlich nicht in der Lage, die Wirklichkeit geschichtlicher Ereignisse abzubilden und so kommt es zu der weitverbreiteten Konfusion in den Köpfen der Menschen, Ursache und Wirkung miteinander zu verwechseln.

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich
  • »Tom_Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. Oktober 2016, 11:49

Hast Du das Buch gelesen?
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

4

Samstag, 1. Oktober 2016, 15:09

Ich fange gerade mit Kapitel 7 an. Das Thema Kreuzzüge und die heutige Darstellung hat mich schon immer interessiert.

Auf der Seite 'Ach gut' ist ein guter Artikel zu diesem Buch erschienen: http://www.achgut.com/artikel/die_kreuzz…nahostkonflikts

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich
  • »Tom_Admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Dezember 2016, 10:19

Die Kreuzzüge gegen den Islam waren Selbstverteidigung (sub)



Die Kreuzzüge werden gern als die Sünde des Christentums gegen den Islam dargestellt. Tatsächlich waren schon die Kreuzzüge nur eine Selbstverteidigung gegen die mörderischen, brutalen Angriffe des Islam.
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

Werbung © CodeDev