Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: endzeit-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 2. Mai 2014, 23:04

Was bedeutet "göttliche Inspiration" der Bibel?

Ich fand das heute hier sehr schön, kurz und bündig von Rudi Holzhauer erklärt:

"Heilige Männer haben geredet getrieben vom Heiligen Geist“ (2Petr 1,21). Die ganze Heilige Schrift ist durch göttliche Inspiration gegeben, aber nicht im Sinne eines mechanischen Diktates, sondern der Heilige Geist lenkte die Gedanken und die Wortwahl der einzelnen Schreiber aus deren eigenem Wortschatz, und brachte so mit dem Instrument der individuellen, menschlichen Sprache das vollkommene Wort Gottes hervor.

Somit ist die Bibel nach Inhalt und Wortwahl Gottes Wort an uns. Sie „enthält“ nicht nur Gottes Wort, das wir nun mühsam herausschälen müssten, sondern in ihr ist in Harmonie und Vollständigkeit alles dargelegt, was Gott den Menschen wissen lassen wollte. Es finden sich darin direkte anreden Gottes an die Menschen – an das Volk Israel über Propheten und direkt durch Jesus Christus, Gottes Sohn, sowie an die Gemeinde zusätzlich über die Apostel und einige andere Schreiber der Apostelzeit. Die Niederschriften geben auch Aussagen gläubiger und ungläubiger Menschen wieder, guter und böser, wie auch des Teufels und seiner Dämonen. Alles dient zur Belehrung, zur Erbauung, zur Erziehung wie auch zur Schulung in der Geisterunterscheidung."

Quelle:http://distomos.blogspot.de/2014/05/die-…e-und.html#more

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Christina« (3. Mai 2014, 12:08) aus folgendem Grund: Kleine Ergänzung der Überschrift um zwei Wörter (= "der Bibel") ----> der Eindeutigkeit wegen.


Stutti21

unregistriert

2

Samstag, 3. Mai 2014, 07:37

Was bedeutet " göttliche Inspiration" ?

eben;
heilige Maenner und nicht Paepste !

;)

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. Mai 2014, 20:32

Wer die Bibel liest, wird feststellen, dass kein Mensch so etwas erfinden könnte. Schon allein die 10 Gebote sind ein Meisterwerk. Man könnte alle Gesetzbücher auf diese 10 Gebote reduzieren und die Welt würde funktionieren. Komprimierte Information.
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

4

Dienstag, 29. Juli 2014, 17:31

Hier noch zwei sehr gute Links zu dem Thema "Göttliche Inspiration der Bibel":

http://www.theo-notizen.de/theo/Bibel_5.htm


und

http://www.bibelkommentare.de/index.php?…&article_id=392

5

Freitag, 15. August 2014, 16:22

Stell dir vor, du würdest ein Buch schreiben wollen, das auf dieselbe Weise entstehen soll wie die Bibel. Du müßtest wahrscheinlich etwa wie folgt vorgehen: Zunächst würdest du 40 Personen aus unterschiedlichen Jahrhunderten und mit völlig verschiedenen Lebensläufen (z.B. Ärzte, Zimmerleute und Wissenschaftler) um ihre Hilfe beim Schreiben eines Buches bitten.

Du würdest sie bitten, über die folgenden Themen zu schreiben: die Erschaffung des Universums, Philosophie und die Zukunft der Menschheit. Dann setzt du diese aus einem Zeitraum von 1.500 J. stammenden Gedanken zusammen und machst am Ende aus alldem ein Buch. Wie, denkst du, würde das Ergebnis aussehen? Es wäre das größte Durcheinander, das du je in deinem Leben gesehen hast. Die Widersprüche zwischen den verschiedenen Autoren wären offensichtlich.

Doch so etwas findest du in der Bibel nicht. Je mehr du die Bibel studierst, umso deutlicher wird dir ihre Einheitlichkeit bewußt. Du würdest sehr bald erkennen, daß diese Schriften unter der Inspiration eines Einzigen geschrieben wurden, obgleich mehr als 40 Schriftsteller beteiligt waren. Allein diese Tatsachen sollten jedem, der ein offenes Herz hat, zu denken geben.

Kein anderes Buch der Welt wurde auch nur annähernd so lange und so heftig und von so vielen Seiten angegriffen, bekämpft und lächerlich gemacht wie die Bibel. Philosophen wie Nietzsche oder Voltaire verachteten die Bibel und ergingen sich in Haßtiraden über dieses Buch. Ideologien wie Kommunismus und Nationalsozialismus unterdrückten die Bibel, verbrannten öffentlich Bibeln und verfolgten diejenigen, die an den Inhalt der Bibel glaubten. Auch die Katholische Kirche verbot bis ins 19. Jahrhundert den Menschen, in der Bibel zu lesen und ließ Tausende von Menschen verbrennen, nur weil sie eine Bibel besaßen. Insbesondere der Islam haßt und fürchtet die Bibel. In fast allen islamischen Ländern ist deshalb auch heute der bloße Besitz einer Bibel verboten - in Saudi-Arabien ist es z.B. nicht einmal Touristen erlaubt, ihre persönliche Bibel in das Land mitzubringen.

In über 30 Staaten der Erde ist die Bibel auch heute ein verbotenes Buch, so daß Bibeln illegal in diese Länder eingeschmuggelt werden müssen. Wer weiß schon, daß die Bibel das am häufigsten geschmuggelte Buch ist?

Wie kommt es eigentlich, daß die Bibel all diese Angriffe überlebt hat und auch heute noch das meistgekaufte, meistgelesene und am weitesten verbreitete Buch der Welt ist?

Der Grund ist, daß die Bibel tatsächlich das Wort Gottes ist, die Offenbarung Gottes an uns Menschen. Sie zeigt in einzigartiger Weise, schonungslos offen und dennoch voll göttlicher Barmherzigkeit, wer Gott ist, wo der Mensch vor Gott steht und wie er in Gemeinschaft mit Gott kommen kann. Sie redet mit Autorität über die wahren Ursachen der persönlichen, sozialen und religiösen Nöte des Menschen.

Tom_Admin

Administrator

  • »Tom_Admin« ist männlich

Beiträge: 3 736

Wohnort: Unterroth

Beruf: Rebell

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. August 2014, 16:30

Interessant ist auch, dass die Bibel eine kurze Sprache, in der alle Dinge deutlich auf den Punkt gebracht werden. Liest man heute manche Ausführungen von sogenannten Theologen, dann schreiben sie viel und sagen wenig. Bei der Bibel ist es genau umgekehrt.
Signatur von »Tom_Admin« Der HERR der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg! (Psalm 46,8)
•Tom_Admins Ebooks kann man hier kaufen•

Werbung © CodeDev